In unsere aktuellen Folge stellt uns Jana vom feministischen Buchblog “Boob Books” Mithu Sanyals Roman “Identitti” vor.


Weil seine eigene Verletzung beschreiben zu können,
ein wichtiger Schritt zur Selbstermächtigung ist. 
(Mithu Sanyal in
Identitti)


Wer bin ich? Wo gehöre ich hin? Und wer bestimmt meine Identität? Fragen wie diese muss sich die Studentin Nivedita ihr Leben lang stellen. Denn als POC fühlt sie sich in Deutschland oft fehl am Platz. Ihre Professorin Saraswati ist ihr ein wichtiges Vorbild. Bis ein Skandal rund um Saraswatis Identität diese Vorbildfunktion schlagartig zerstört…

Boob Books und Die Buch
Jana, Julia und Sophia bei der Aufnahme der aktuellen Folge.

In unsere aktuellen Folge stellt uns Jana vom feministischen Buchblog “Boob Books” Mithu Sanyals Roman “Identitti” vor. Wir sprechen mit ihr über Identität, Rassismus und was wir von diesem Buch lernen können.

Wer neugierig geworden ist, kann außerdem Janas Rezension zu “Identitti” auf “Boob Books” lesen. “Boob Books” ist ein feministischer Buchblog über Bücher von Frauen, für alle mit und ohne Brüste. Fast zeitgleich entstanden, haben Die Buch und Boob Books viele inhaltliche Überschneidungen und gemeinsame Anliegen. Seit mehreren Monaten konnten wir einander außerdem beim Wachsen, Lernen und Diskutieren zusehen. Deswegen freuen wir uns umso mehr, dass wir unsere Kräfte endlich bündeln können! So ist Jana nicht nur bei uns im Podcast zu Gast, wir durften auch eine Rezension für Boob Books schreiben. Dafür haben wir uns Yoko Ogawas “Die Insel der verlorenen Erinnerung” ausgesucht.

Boob Books
Beide Rezensionen findet ihr auf www.boobbooks.de

In dieser Folge sprechen

avatar
Julia
avatar
Sophia
avatar
Jana von Boob Books

Vorschau & Kontakt

Schaut auf unserem Instagram-Profil vorbei oder schickt uns einfach eine Email an plaudern@diebuch.at. Bis zum nächsten Mal!