Ein Mann und mehrere Frauen? Das Familiensystem Polygamie ruft oft Kritik von (westlichen) Feminist*innen hervor. Wir sprechen in unserer Folge darüber, warum wir uns trotzdem kein vorschnelles Urteil über Polygamie erlauben sollten.


Women don’t need husbands.
(Lola Shoneyin in “The Secret Life of Baba Segi’s Wives”)


Bolanle ist die 4. Frau in einem polygamen Haushalt im modernen Ibadan (Nigeria). Und so schnell wir glauben, wir hätten die Beziehungsgeflechte und Unterdrückungsverhältnisse durchschaut, so schnell werden wir überrascht. Lola Shoneyin erzählt in „The Secret Life of Baba Segi’s Wives” (Serpent’s Tail, 2010) über die Geheimnisse von vier Frauen, die sich einem vorschnellen Urteil entziehen. Shoneyin schreibt mit viel Humor und Slapstick Momenten über einen Haushalt, der Einblick in sehr unterschiedliche Biografien gibt.

In unserer aktuellen Folge reden wir über Lola Shoneyins Buch und das Thema Polygamie aus einer feministischen Perspektive. Für viele Feminist*innen ist Polygamie mit der Unterdrückung von Frauen gleichzusetzen. Und auch laut der UN Menschenrechtskommission verletzt Polygamie die Würde von Frauen und sollte überall abgeschafft werden. Wir sprechen über die Verbreitung von Polygamie weltweit, welche Rolle das Patriarch dabei spielt und warum wir uns aus westlicher Sicht trotzdem kein vorschnelles Urteil bilden sollten.

***WERBUNG***
Wenn ihr wie wir Hello Fresh ausprobieren wollt, dann könnt ihr mit dem Voucher Code BUCH oder unter dem Link https://hlfr.sh/Rr2OY4 einen Rabatt von 55€ auf die ersten drei Boxen bekommen.

In dieser Folge sprechen

avatar
Julia
avatar
Sophia

Vorschau & Kontakt

Schaut auf unserem Instagram-Profil vorbei oder schickt uns einfach eine Email an plaudern@diebuch.at. Bis zum nächsten Mal!