Wie viele Facetten hat die Liebe? So viele wie es Menschen, Beziehungen und Geschichten gibt. Die österreichische Autorin Lena Johanna Hödl erzählt in ihrem semi-autobiographischen Buch “Emotionaler Leerstand im privaten Eigentum” über verschiedene Beziehungen zwischen Liebe, Freundschaft und Sex. 


Ich hab die Liebe durchgespielt, Bitch.”
(Lena Johanna Hödl, Emotionaler Leerstand im privaten Eigentum)


Lena liebt Papa, Lena liebt Julia, Lena liebt Achmed. In “Emotionaler Leerstand im privaten Eigentum” (Achse Verlag 2020) dreht sich alles um die Liebe. Dabei zeigt sich, wie vielfältig und facettenreich die Liebe sein kann. Zwischen Geschichten über familiäre und freundschaftliche Liebe tauchen Erzählungen über sexuelle Abenteuer und erste Beziehungen auf. Jedes Kapitel ist der Liebe zu einer anderen Person gewidmet und zeigt damit: die Liebe lässt sich nicht in eine Schublade stecken. 

Wir sprechen in unserer aktuellen Die Buch – Extended! Folge mit der Autorin Lena Johanna Hödl. Wir reden mit ihr über ihre Ideen zur Liebe, was Feminismus mit Beziehungen zu tun hat und warum Sex Erlösung bringen kann – oder auch nicht. 

Aufgrund von Corona haben wir die Folge remote aufgezeichnet – entschuldigt bitte die etwas andere Tonqualität.

In dieser Folge sprechen

avatar
Julia
avatar
Sophia
avatar
Lena Hödl

Vorschau & Kontakt

Schaut auf unserem Instagram-Profil vorbei oder schickt uns einfach eine Email an plaudern@diebuch.at. Bis zum nächsten Mal!