#66 Klassikerinnen! Warum ist Jane Austen immer noch so beliebt? – “Stolz und Vorurteil” von Jane Austen

Warum wird Jane Austen eigentlich immer noch gelesen? Was ist das Besondere an dieser Klassikerin? Was haben ihre Bücher mit Feminismus zu tun und warum wird sie oft missverstanden?

Wir stellen euch eine unbestrittene Klassikerin der Weltliteratur vor und sprechen über „Stolz und Vorurteil“ (1813) von Jane Austen. Julia erklärt, warum es ihr Lieblingsbuch ist, was Jane Austen mit Feminismus zu tun hat und welche Jane Austen-Mythen sie nicht mehr hören kann.

In dieser Folge hört ihr unter anderem:

  • War Jane Austen eigentlich Feministin?
  • Was haben ihre Bücher mit Kolonialismus zu tun?
  • Warum gilt sie als eine der innovativsten Autorinnen ihrer Zeit?

Hört rein!

Quellen:

Connell Guides, “John Mullan on Pride and Prejudice” (Youtube)

Christian Grawe, Darling Jane. Jane Austen – eine Biographie, Reclam (2010)

Devoney Looser, „Jane Austen Wasn’t Shy“, New York Times, 15. Juli 2017

Hayfestival, “John Mullan” (Youtube)

John Mullan, What Matters in Jane Austen? Twenty Crucial Puzzles Solved, Bloomsbury Press (2012)

Intelligence Squared, “Jane Austen vs Emily Brontë: The Queens of English Literature Debate with Dominic West” (Youtube)

History Hit, “Inside Jane Austen’s House With Lucy Worsley” (Youtube)

Idler, “Jane Austen’s heroines, from Elizabeth Bennet to Emma Woodhouse: Professor John Mullan” (Youtube)

Zoboi, Ibi, Pride, Balzer + Bray (2018)

2 Kommentare

  1. Ursula Kutzer

    2. Januar 2023 um 19:31

    Hallo, das Pride Buch aus der Gegenwart, habt ihr den genauen Titel für mich, habt ihr im Podcast erwähnt mit Stichwort Gentrifizierung.
    Danke!!

    • Hallo! Danke für deine Nachricht – wir haben jetzt alle Links in die Shownotes hinzugefügt. Sorry fürs Vergessen! Das Buch war “Pride” von Ibi Zoboi 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

© 2023 Die Buch

Theme von Anders NorénNach oben ↑